Digitale Schule: Software-Ausstattung

WerkzeugeDie Apple-Geräte der Lehrer und Schüler kamen u. a. mit den üblichen Programmen: pages, keynote, safari, iTunes, mail, garageband, iMovie, quicktime, iBooks, photos.

Zusätzlich waren die MS Office Programme Word, PowerPoint, Excel und Outlook installiert.

Von einer Self-Service-Seite des Distrikts konnten Schüler und Lehrer zusätzliche Programme nach Wahl herunterladen, z. B. Adobe Photoshop, InDesign, Captivate, Illustrator. Die ganze Adobe-Suite stand zur Verfügung.

Das Angebot wurde ständig erweitert. Für nicht vom Distrikt angebotene Programme musste eine Genehmigung eingeholt werden. Download und Installation wurden vom Tech Support durchgeführt. Die Benutzung von Online-Apps war normalerweise kein Problem. Sollte eine Webseite gesperrt sein, konnte man als LehrerIn die Freigabe beantragen, wenn diese für Unterrichtszwecke sinnvoll war und nicht gegen ethische Grundsätze verstieß.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s